Blogs

Blogs
Nach Blogeinträgen suchen:
5.170
Blogeinträge insgesamt

ich bin hier

Ronny A. | 16.03.2019 Aufrufe Symbol 3 Kommentare Symbol 0

hallo...fragen Anregung..? immer her damit.

Etwas Kurz-Langes über mich.

Thüringerin Wak | 06.03.2019 Aufrufe Symbol 7 Kommentare Symbol 0

Natürlich suche ich.....irgendwie. Doch , wie sucht man, ohne alles preis zu geben? Wie sucht man, um für jemanden interessant zu sein? Wie sucht man, ohne " ausgehungert" zu wirken? Es hat wohl jeder so seine Art und Weise.Vielleicht suche ich anders, als viele. ich bin nicht gebeutelt, durch verschiedene, fehlgeschlagene Beziehungen. Ich bin kein Opfer des Trennungswahns. Das ewige Hin und Her, illustre Ein - und Auszüge kenne ich nicht.Ich habe im Zuge der Rundumsuche keine 5 Bundesländer gewechselt. Ich bin mehr Kopf-,als Bauchmensch und trotzdem habe ich nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Meine Flexibilität, jedes WE auf einer anderen Party zu tanzen ,ist begrenzt, einfach weil ich es nicht für nötig halte. ( Ein schöner Satz ) Warum bin ich hier? Ich denke, es könnte ein Weg sein, ohne Hetze jemanden kennenzulernen. Ich denke, die Zeit ist reif für einen Neubeginn, aber es drängt nicht. Man merkt ja selbst, ob man frei genug ist, neu zu starten. Warum glaube ich, anders zu suchen als andere? Weil ich verwitwet bin. Weil Körper und Geist eben keine 18 mehr sind, auch wenn man sich sagt, ich bin jung, ich fühle mich jung.Weil das Leben eben noch andere Dinge im Gepäck hat, als Scheidungen, Hick Hack und Ängste. Das Leben hält auch noch andere Dinge bereit, gute Ehen, die durch den Tod beendet werden, z.B. Ich denke, wer Ähnliches erlebt hat und trotz allem noch Träume hat, sich begeistern kann für unspektakuläre Dinge, Reisen, Familie, ohne langweilig zu wirken, der ist im Leben angekommen. Zu Zweit wäre alles natürlich schöner, unterhaltsamer, wärmer. Ich wünsche mir diese Art " Ankommen". Ich bin allein, aber ich bin nicht einsam. Mein Leben ist ausgefüllt durch die verbliebene Familie, ein zuckersüßes Enkelkind und einen Job, der tatsächlich unterbezahlt ist, mir aber Spaß macht. Es gibt kein großes Loch, in welches ich mich stürzen möchte. Ich denke , auch das ist eine Art mit offenen Augen durchs Leben zu gehen.

Irgendwas ist immer.

Thüringerin Wak | 05.03.2019 Aufrufe Symbol 2 Kommentare Symbol 0

Ich würde ja furchtbar gerne ein Foto von mir, mit langem, wehenden Haar, einem Hauch von Nichts oder doch nur einem Faden einer Tunika am jamaikanischen Strand, angelehnt an eine Palme ,posten. Da fängt das ganze Übel schon an. Haste keine Palme... haste Palme, haste keinen Urlaub. Haste Urlaub, haste kein langes, wehendes Haar. Angenommen ich hätte nun alles in dieser Reihenfolge, wäre vermutlich das Licht shice. Ein Teufelskreis! Fazit: Also es wird solche Fotos nicht geben.

Ich suche Dich

Dieter V. | 23.02.2019 Aufrufe Symbol 7 Kommentare Symbol 1

Alle Worte die man hier niederschreibt sind nur Worte und sagen nichts über den Mensch aus, der dahintersteckt. Ein persönliches Treffen, sich dabei anzusehen und sich zu unterhalten bringt viel mehr.
Gibt es hier auch noch Bodenständige Frauen die nicht jeden Monat nach Tibet oder sonst wo hin reisen wollen, und den dementsprechenden Partner suchen? Wie sieht es aus mit gemeinsamer Zeit verbringen. So einfache Dinge wie ins Kino gehen. Mal in die Therme. Motorrad fahren. Zusammen kochen. Klar fahre ich auch in Urlaub. Aber doch nicht jedes Wochenende.

Keinen ONS und auch keine Freundschaft Plus. Wenn Du etwas wissen möchtest, frag mich.

Hochwertige Düfte und mehr zu erschwinglichen Preisen

Sandra S. | 22.01.2019 Aufrufe Symbol 17 Kommentare Symbol 5

Selbständige Beraterin von der Firma T-Cosmetic
Herzlich Willkommen
zu meinem Block
"Alles über T-Cosmetic" & Beratung und Verkauf

Zeit mit Vater und Sohn

Hrostock _. | 25.12.2018 Aufrufe Symbol 2 Kommentare Symbol 0

Sohn: „Papa, kann ich Dich mal was fragen?“
Vater: „Klar, mein Junge. Was ist los?“
Sohn: „Papa, wie viel Geld verdienst du in der Stunde?”
Vater: „Nun, ich denke solche Dinge haben dich noch nicht zu interessieren. Warum fragst du so was?
Sohn: „Ich möchte es einfach nur wissen. Bitte bitte, sag mir, wie viel du in der Stunde verdienst.“
Vater: „Na gut, wenn du es unbedingt wissen möchtest, Ich verdiene 50 Euro in der Stunde.“
Sohn: „Oh.“ (Er senkt den Kopf)
Sohn: „Papa, kannst du mir vielleicht 25 Euro leihen?“
Vater: „(äußerst verärgert) So so! Deshalb fragst du also. Du willst dir Geld von mir leihen, um dir irgendein dämliches Spielzeug oder anderen Blödsinn zu kaufen. So nicht mein Freund. Marschier in dein Zimmer und ab ins Bett! Du solltest mal darüber nachdenken, wie egoistisch du eigentlich bist. Ich arbeite jeden Tag extrem hart und muss mir dann abends so dreiste Fragen anhören!“

Der kleine Junge geht still und leise in sein Zimmer und schließt die Tür.
Der Vater setzt sich erst mal hin, wird jedoch umso wütender, je mehr er über die Frage des Jungen nachdenkt.
„Wie durchtrieben mein Sohn nur ist! Stellt mir solche Fragen, nur um an Geld zu kommen!“

Über eine Stunde vergeht bis der Vater sich beruhigt hat und anfängt Nachzudenken.
„Vielleicht gibt es da wirklich etwas, dass mein Sohn dringend braucht. Er fragt sehr selten nach Geld. Eigentlich hat er noch nie gefragt. Vielleicht braucht er die 25 Euro tatsächlich. Vielleicht habe ich ihm Unrecht getan.“
Der Vater geht zum Zimmer des kleinen Jungen, öffnet die Tür und betritt das Zimmer.

Vater: „Schläfst du schon, Sohnemann?“
Sohn: „Nein, Papa, ich bin noch wach.“
Vater: „Schau mal, ich habe noch mal über alles nachgedacht. Vielleicht war ich tatsächlich ein bisschen zu streng zu dir. Es war ein langer Tag, eine Menge hat sich angestaut und du hast alles abbekommen. Hier sind die 25 Euro um die du mich gebeten hast. Es tut mir leid.“

Der kleine Junge lächelt.
Sohn: „Danke, Papi!”
Der kleine Junge greift unter sein Kopfkissen und holt ein paar weitere zerknitterte Euro-Scheine hervor. Der Vater sieht, dass der Junge unter seinem Kissen bereits Geld gebunkert hat und wird erneut wütend. Langsam und ruhig beginnt der kleine Junge das Geld zu zählen und schaut danach seinen Vater an.

Vater: „Warum zum Teufel fragst du nach Geld, wenn du schon welches hast?“
Sohn: „Weil ich noch nicht genug hatte. Jetzt aber reicht es!“
Sohn: “Papi, jetzt habe ich 50 Euro. Darf ich hierfür eine Stunde deiner Zeit kaufen? Bitte komme morgen früher von der Arbeit nach Hause. Ich möchte gerne mit dir zusammen Essen.“

Der Vater sinkt auf den Boden. Er hat mit solch einer Antwort nicht gerechnet. Er ist erschüttert, gerührt, überwältigt. Er schließt seinen Sohn in die Arme, und bittet ihn um Entschuldigung.

Dies ist nur eine kleine Geschichte über Vater und Sohn. Eine kleine Geschichte für all jene die in ihrem Leben so hart und lange arbeiten. Wir sollten nicht zulassen, dass uns in unserem turbulenten Leben, der Blick für das fehlt, was wirklich wichtig ist. Die Menschen, die wir lieben.

Partnersuche

Sven G. | 11.11.2018 Aufrufe Symbol 4 Kommentare Symbol 0

Umkreis Stralsund und Rügen
Wie finde ich hier SingleFrauen die auf der Suche nach einem Partner sind.
Ich hab schon versucht hier eine Suche zu starten, aber leider wurden mir nicht alle Profile angezeigt.
Gibt es hier noch eine andere Such-Funktion damit mir mehr Nutzer angzeigt werden?

Partnersuche

Sven G. | 11.11.2018 Aufrufe Symbol 4 Kommentare Symbol 0

Umkreis Stralsund und Rügen
Wie finde ich hier SingleFrauen die es ehrlich mit jemanden meinen?
Also Frauen die auf der Suche nach einem Partner sind.
Ich hab es jetzt schon 2 Jahre jetzt auf Facebook in SingleGruppen versucht jemanden kennen zu lernen, aber da machen die bisher alle nur Show um Aufmerksamkeit zu bekommen, aber ersthaft auf der Suche nach einem Partner sind da wohl nur sehr wenige Frauen. Bei DatingApps ist es fast ähnlich, aber dort gibt es hin und wieder Frauen die eine feste Beziehung suchen, zumindest steht es so in ihren Profilen, aber wenn man sie anschreibt schreiben die gar nicht erst zurück. Scheinbar ist es fast unmöglich mit einer Frau ins Gespräch zu kommen woraus eventuell mehr entstehen könnte.
Oder viele bekommen einfach nur kalte Füsse, wenn sie merken das jemand eine Frau für eine feste Beziehung sucht.
Ich glaube das viel nur aus Zeitvertreib und Langeweile die DatingApps und SingleGruppen nutzen.
Ich denke mal hier bei MV-Spion ist es wesentlich anders und besser.
Wie ist eure Meinung dazu und welche Erfahrungen habt ihr bisher mit SingleGruppen bei Facebook und mit DatingApps gemacht.
Und könnt ihr gute DatingApps emfehlen?

Nach einem Jahr

Mööhreeee Egal | 05.11.2018 Aufrufe Symbol 12 Kommentare Symbol 0

Ich war in meinem ersten Jahr nicht sehr aktiv...
Dann wurde ich von Freunden mit jemand verkuppelt der ein sehr liebenswerter Mensch und absolut loyaler Typ war... Leider hats am Ende dann doch nicht gepasst, weswegen ich wieder hier bin...

Ich weiss nicht was ich mir hier erhoffe, finde, suche... Ehrlich ich hab kein Plan...

Die garmische Ehe und die Sehnsucht der Seele

Eckhard P | 27.10.2018 Aufrufe Symbol 1 Kommentare Symbol 0

https://www.youtube.com/watch?v=frnZufdAXQA

Die Liebe und Partnerschaft zwischen zwei Seelen ist göttlichen Ursprungs, ganz gleich, wie unvollkommen sie auch in den verschiedenen Bewußtseinsbereichen sein mag. Deshalb ist auch jede Weltanschauung oder jedes Entwicklungssystem, dass die Verbindung zweier Seelen erniedrigt, ausklammert, verdammt oder im Kern zu reglementieren versucht, mangelhaft und unvollständig. In dieser Verbindung liegt u.a. das ganze Geheimnis der Schöpfung verborgen! Liebe Gott als Dein heiligstes Ideal auch im Ehekameraden über alles! Dann hast Du nicht nur das Rätsel einer glücklichen Ehe vollkommen gelöst, sondern auch das der inneren und äußeren Wiedergeburt! Diese Art einer im göttlichen Sinne garmischen Ehe, die für uns über alles heilig ist, ist allerdings unlösbar! Man darf nur nicht die heutige, dämonische Verzerrung dieser erhabenen Lebensgrundlage zu einer geist- also ideallosen, niederrassig - spießbürgerlichen Formel als "EHE" bezeichnen, denn auf Sumpfboden gedeihen keine Weinreben! Jeder Gedanke, ob göttlich oder dämonisch, findet seine entsprechende Verkörperung im Menschen! Leidest Du Unrecht durch Artbewusstlose, dann sei froh! Du bist edler, denn sonst littest Du nicht ! Sei aber auch wachsam, denn das Unvollkommene oder Böse in Dir selber zog die Werkzeuge der Finsternis an! Beides gilt in vollem Maße auch von den Bindungen zum anderen Geschlecht ! Darum sprach Christus - Frauja - Arahari, das allklare Wesen der Ewigkeit: "Wer MICH in Demut hört und in Liebe und Ehrfurcht sich MIR und MEINEM Artgesetz zuneigt, den mache ich frei !"

Hallo!

Csilla M. | 25.10.2018 Aufrufe Symbol 8 Kommentare Symbol 0

Hallo, gibt es hier einen Mann, der intelligent, hat guten Humor und liebt das Leben? Jemand, der kein Alkoholiker ist und auch nicht total ausgebrannt und kann noch aus dem Herz richtig lachen? Der ist schon über 50, einige Maße vernünftig aussieht und wenn jemand uns sieht, denk nicht, er könnte mein Vater sein? Ich bin 49 und eine Ausländerin, ich komme aus Ungarn und ich habe in einer Universität studiert Naturwissenschaft und auch die deutsche Sprache. Ich suche gute Bekanntschaften, Freunde und vielleicht auch die Liebe!

konfus

Michi K. | 21.09.2018 Aufrufe Symbol 251 Kommentare Symbol 10

man gelangt ja gelegentlich auf profile, wo explizit leute erwünscht sind, mit denen man sich niveauvoll unterhalten kann... auch ist meist vermerkt, dasdiejenigen nichts suchen und überrascht werden wollen.ok, jeder wie er möchte...
jetzt kommts: dann schreibt man eine nachricht mit ein wenig bezug zum profil um so ein gespräch zu starten. es wird dann auf mein profil geglotzt, aber keine antwort, bzw direkt blockiert...
da passt dann aber was nicht zusammen, denn um sich zu unterhalten, ist das äußerliche völlig nebensache. und kommunikation ist der weg, wie man andere kennenlernt, was paar fotos nie zeigen können.. sehe zumindest ich so. hab auch mit voller absicht nur ein bild in arbeitshose genommen fürs profilbild...

das konfuse ist, das die leute jemand zum kultiviert unterhalten suchen, dann aber das gar nicht tun und so oberflächlich handeln, wie sie aber angeblich nicht sind oder sein wollen...

hab ich was verpasst und ist das so ein neuer trend ??

meine Erfahrung im MV - Spion

Schwarze Zora | 20.09.2018 Aufrufe Symbol 188 Kommentare Symbol 3

Meine kleine Geschichte über den Spion Als ich von heut auf morgen alleine dastand und mich einsam fühlte,zeigte mir meine Freundin dieses Portal.Ich fertigte mir ein Profil an und so begann meine Reise in den MV -Spion ,die jetzt fast schon ein Jahr andauert.. Man ist einfach im Bann von diesem Portal ,ich glaube aber das das nur eine Frage der Zeit ist. Das faszinierende an dieser Sache ist was man für unterschiedliche Menschen kennen lernt, gefolgt von Lügen und halb Wahrheiten, Schmeicheleien und obszöne Äußerungen und anderes was ich lieber nicht beim Namen nennen möchte.Ich selber lernte hier bisher viel unterschiedliche Männer kennen die einmal vor Charm punkteten aber nach einer gewissen Zeit unverschämt wurden. Auf der anderen Seite aber auch gute Freunde mit denen ich schon von Anfang an schreibe und die immer ein offenes Ohr für mich haben.Ich schätze das meine Reise noch nicht beendet ist ,und werde einfach weiterhin nach dem einen suchen der es Ernst meint und ehrlich ist,oder bleibe ich auf Grund dieser Erfahrungen doch lieber alleine .Manchmal frage ich mich was ist denn bloß aus unserer Männerwelt geworden L.G. die schwarze Zora

Weißt Du ...

Frank B. | 02.07.2018 Aufrufe Symbol 18 Kommentare Symbol 1

Weißt Du...

...wir suchen im Internet nach Nähe, und schützen uns durch Anonymität.
...wir suchen dort nach Gefühlen, doch die Gefühle überträgt das Medium nicht.
...wir suchen dort nach Menschen, und finden oft nur Schauspieler.
...wir suchen nach Geselligkeit und sitzen allein zu Hause vor der Affenkiste

...und warum ?

...weil wir Angst haben, im realen Leben enttäuscht zu werden -

- doch wer möchte schon enttäuscht werden?

Du bist hier im Netz, nicht in der Realität; wir lernen uns
auf einer Ebene kennen, auf der wir uns weder sehen, hören, riechen, anfassen noch sprechen können.
In diesem Moment kannst Du dich nicht wirklich verlieben.

Du würdest Dich hauptsächlich in meine geschriebenen Worte
verlieben, nicht in mich als Mensch.
Zu diesem Zeitpunkt kannst Du mich noch nicht beurteilen.

Du kannst Dir lediglich eine Meinung bilden; kannst für Dich filtern, ob Du mich auch real mögen könntest.

Das Bild, welches ich von mir habe, bedeutet nicht das Bild,
was Du Dir von mir gemacht hast. Du kannst nicht erahnen, wie ich bin.

Ich bin ein Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht und weiß, was er will und was er nicht will.

Ich bin nicht arrogant, nur weil ich manche Leute nicht mag
Ich bin nicht kompliziert, nur weil ich manchmal auch stur sein kann
Ich bin nicht unverschämt, nur weil ich sage, was ich denke
Ich bin nicht bockig, nur weil ich mir nicht alles gefallen lasse
Ich bin nicht intolerant, nur weil ich manche Abneigungen habe
Ich bin nicht langweilig, nur weil ich in vielen Dingen vorsichtig bin
Ich bin nicht kindisch, nur weil ich manchmal albern bin
Ich bin nicht schlecht erzogen, nur weil ich manchmal laut bin
Ich bin nicht quasselig, nur weil ich manchmal auch viel erzähle

Es ist wahr - dass wir nicht schätzen was wir haben - bis wir es verlieren - aber es ist auch wahr - dass wir nicht wissen - was wir vermissen - bis es uns begegnet.

Stimmt

Carmen S. | 04.06.2018 Aufrufe Symbol 7 Kommentare Symbol 0

Gedanken eines Hundehalters

Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!Ihr habt ja so Recht!

Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund-, Mischlings-, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde.
Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!

Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchtet. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich werde nie wieder einem schlecht gelaunten Rentner widersprechen, der mich mit übelsten Schimpfworten belegt, weil ich einen Hund habe (der an der Leine neben mir läuft und den Rentner nicht mal angeatmet hat!). Rentner dürfen das. Rentner müssen auch nicht grüßen, schon gar keine Hundebesitzer.

3. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kottüten bei sich tragen.

4. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

5. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja TEILWEISE ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierflasche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

6. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unserem Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

7. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Gruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich bilde meinen Hund aus und bringe ihm Gehorsam bei, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert.
Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten!

Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht!

Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke

5.170
Blogeinträge insgesamt